Allgemeine Zeitung – Rhein Main Presse

Sanfte Klangwellen
23.08.2013 – BAD KREUZNACH

Von Christine Jäckel
Ensemble Waves baut eine Brücke zwischen Jazz und Kirchenmusik

Die Reihe der Sommerkonzerte in der Pauluskirche beschloss das Ensemble Waves mit Daniel Stickan (Orgel) und Uwe Steinmetz (Saxofon, Flöte), die mit ihrem Ansatz, eine Brücke zwischen tradierter Kirchenmusik und dem Jazz zu schlagen, ihr Publikum begeisterten. Wenn sich auch der Zustrom wegen des Jahrmarkts- und letzten Ferienwochenendes in engen Grenzen hielt, ließen sich die Zuhörer von den beiden jungen Musikern und ihrem hohen improvisatorischen Können faszinieren.

Seit drei Jahren spielen der 1975 in Bremervörde geborene Uwe Steinmetz und der fünf Jahre jüngere, aus Göttingen stammende Daniel Stickan in der Formation Waves zusammen. In Bad Kreuznach gastierten sie auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinden zum ersten Mal. Zu ihrem Repertoire gehörten neben eigenen Stücken auch Werke von zeitgenössischen Komponisten, so etwa „Parasite“, ein Titel des englischen Gitarristen und Singer-Songwriters Nick Drake, der mit 26 Jahren starb und dessen drei Alben von der Musikkritik als legendär eingestuft wurden. Ein nach dem Titel unerwartet harmonisches, von sanften Klangwellen geprägtes Stück, das Stickan und Steinmetz mit Orgel und Saxofon interpretierten.
„Wir wollen nicht die klassische Orgelmusik mit einem Soloinstrument als Begleitung, sondern einen gemeinsamen Klang“, so hatte Uwe Steinmetz vorab das Waves-Konzept erläutert. Bei Brian Blades „Alpha and Omega“ griff Steinmetz zur Flöte, was den meditativen Charakter der Komposition des US-amerikanischen Jazzdrummers unterstrich. Daniel Stickan baute mit den tiefen Orgelregistern eine gewaltige Klangwand dazu auf; einen ganz eigenen Effekt erzielten die Musiker mit der Korrespondenz von Soloflöte und den Flötenregistern der Eule-Orgel. In ihren eigenen Kompositionen schaffen Uwe Steinmetz und Daniel Stickan oft Verbindungen zur „alten“ Kirchenmusik und dem zeitgenössischen Jazz. Dazu gehörten der Tryptichon über den Choral „In dir ist Freude“ und die Variationen über die Bach’sche Motette „Jesu, meine Freude“.
Das Waves-Ensemble schafft mit seinen Eigenkompositionen moderne sakrale Musik mit spiritueller Kraft und einer breiten Palette von Empfindungen und Stimmungen. Daniel Stickans Part an der Orgel ist dafür ebenso prägend wie die Improvisationen von Uwe Steinmetz auf Sopran- und Altsaxofon oder auf der Flöte. Die Zuhörer in der Pauluskirche waren so begeistert, dass sie sich von den beiden Künstlern noch eine Zugabe erbaten.